Der Captain arbeitet hart – das Team verliert dennoch

TVJ Königshardt – Dynamic Squad BBA 67:60 (33:25)

Es wäre vermessen davon zu reden, dass immer noch viele wichtige Spieler fehlen. Auch nach Königshardt fuhr man mit einer schlagkräftigen Truppe.
Dass die Oberhausener zu Hause immer sehr stark sind, wusste man aus dem Vorjahr, als man ein hart umkämpftes knappes Spiel verlor.
Und wieder sollte es ein harter Kampf werden.
In einer abwechslungsreichen und bereits intensiv gespielten ersten Halbzeit setzten sich die Gastgeber bis auf 33:25 ab.
Bei D-Squad hatte man wieder mal vergessen die Munition zu laden und konnte kaum aus der Distanz punkten.
Marius Hermsen musste vorzeitig ausscheiden. Sein Oberschenkel war doch nicht wieder genesen und schon beim ersten vollen Sprint musste er die Segel streichen.
Im dritten Viertel drohten die Gastgeber sich abzusetzen, als 4 Sekunden vor Schluss die Königshardter einen Dreier zum 47:41 versenkten. Aber Khalid Annouri konnte mit der Sirene einen Buzzer Beater von der Mittellinie treffen und D-Squad blieb eng dran.
Immer wieder und so auch im letzten Viertel versuchten die Gastgeber sich entscheidend abzusetzen. Und immer wieder kämpfte sich D-Squad wieder heran. Nicht zuletzt wegen einer grandiosen Leistung vom Captain. Rachid El Mahi holte unzählige Offensivrebounds und ackerte gegen die zum Teil zwei Köpfe größeren Center der Königshardter. Leider wurde das nicht belohnt.
Die Königshardter setzten sich Mitte des letzten Viertels erneut ab.
Etwa 2 Minuten vor Ende kam D-Squad nach einem Dreier von Rachid und 2 erfolgreichen Freiwürfen von Khalid war man wieder auf 61:58 heran. Allerdings sollte die Arbeit nicht belohnt werden und man brachte sich selbst darum. Nach einem Foul mit direkt anschließendem technischen Foul und Ballbesitz für die Heimmannschaft. Im weiteren Verlauf konnte lediglich noch Andy Biergen von der Freiwurflinie punkten und Königshardt gewann verdient sein Heimspiel.
Für Coach Eli Saou eine sehr ärgerliche Niederlage. „Wir haben ein Team, dass sehr emotional spielt Was nicht negativ ist. Allerdings hadern wir zu viel mit den Unparteiischen. Einige Spieler müssen dies ändern.“ Bereits 3 Spiele wurden in entscheidenden Phasen mit durch technische Fouls verloren. Und das Team verbucht 4 Niederlagen.

M. Biergen 15 (1 Dreier, 4/7 FW), A. Biergen 13 (1, 2/4), El Mahi 12 (2), Annouri 10 (3, 1/2), Hilbig 8 (1, 3/4), Soho 1 (1/2), Grabowski 1 (1/2), Oishi 0, Hermsen 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.