Dynamic Squad BBA 2 vs BG Kaarst Büttgen 61:39

1. Viertel 16:6 I 2. Viertel 21:16 I 3. Viertel 15:3 I 4. Viertel 9:14

Gut besetzt und hoch motiviert gingen wir in die letzte Begegnung der Hinrunde. Lediglich Saibo Milles, Max Hartmann und Benni Kostic mussten gesundheitsbedingt aussetzen. Mit der BG Kaarst Büttgen kam ein schwer einzuschätzender Gegner an die Koetschaustraße. Nach den beiden letzten unnötig verloren Spielen haben wir uns eine Menge vorgenommen. Es galt die Wurfanzahl jenseits der 3 Punktlinie zu verringern und stattdessen den Weg zum Korb zu suchen. Außerdem wollten wir den Gegner durch eine Mannverteidigung zu schwierigen Würfen zwingen.

Im ersten Viertel gelang uns dies auch recht gut. Die Männer aus Kaarst gingen mit einer miserablen Trefferquote aufs Feld während wir immer wieder den Weg zum Korb suchten.
Außerdem hatten wir mit Fabian Manthey an diesem Tag jemanden der sich um seine Wurfquote wenig Gedanken machen musste. Vier unserer fünf Dreier in der ersten Halbzeit erzielte er und sorgte dafür, dass unsere Center viel Freiraum unter den Körben erhielten. Immer wieder spielten wir unseren mehr als freien Highpost an und hebelten damit die Zonenverteidigung des Gegners aus. Wir verlegten zwar grundsätzlich immer noch sehr viele Wurfchancen unter den Brettern jedoch konnten wir uns durch gute Reboundarbeit immer und immer wieder zweite Wurfchance erarbeiten.

Im Verlauf des zweiten Viertels stellten die Kaarster auf eine Mannverteidigung um. Kurzzeitig ließen wir uns durch diese etwas aus dem Konzept bringen. Nach einer Auszeit durch Coach Renka konnten wir uns wir auch souverän gegen die Mannverteidung des Gegners durchsetzen. Zur Halbzeit gingen wir mit einem 15 Punkte Vorsprung in die Kabine.

Ins dritte Viertel starteten wir mit einem 10:0 Lauf. Während wir in den letzten Spielen all unsere Ressourcen jenseits der Drei Punkt Linie verschenkten suchten wir an diesem Spieltag immer wieder den Weg zum Korb und erarbeiteten uns weiterhin souverän durch gute Arbeit unter den Brettern zweite Wurfchancen. Das Wurfglück hatte die Kaarster Jungs nun komplett verlassen. Außerdem konnten wir den einen oder anderen Ball abfangen und verwerten. Das dritte Viertel konnte somit mit 15 zu 3 gewonnen werden.

Im letzten Spielabschnitt wollten wir uns weiterhin fokussiert präsentieren. Bis zur fünften Spielminute gelang uns dies auch recht gut. Danach gelang uns leider nicht mehr viel so dass einzig und allein das letzte Viertel an den Gegner ging.

Für uns war es ein wichtiger Sieg in einer Hinrunde mit vielen Höhen und Tiefen. Während wir gegen die Jungs der ISD Düsseldorf, TG 81 Düsseldorf sowie den Osterrather TV unnötige Punkte liegen ließen konnten wir die Düsseldorfer Duelle gegen die Bezirksligaspitze ART und TUSA gewinnen. Wir werden weiterhin an unseren Defiziten arbeiten um auch erfolgreich in die Rückrunde zu starten. Der Gegner in der nächsten Woche ist der SFD Düsseldorf. Wir würden uns über jeglichen Support freuen.

Punkteverteilung (davon Dreier oder Freiwurf-Airballs J):

Manthey 17 (4), Uellner, S. 2, Uellner, N. 2, Wollny 3, Meerkamp 10 (1), Rösche 7, Sauer, Borowicz 2, Roenick 15, Richter 3 (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.