BBC Heiligenhaus – Dynamic Squad 64:53 (35:22)

Dünner Kader muss sich geschlagen geben

Es bleibt einfach eine verflixte Saison für Dynamic Squad. Ganze 10 Spieler fehlten beim Spiel gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Heiligenhauser!

So trat man mit 3 Aushilfen aus der zweiten Mannschaft an.

Zudem stieß Maciek Renka erst im zweiten Viertel zum Team dazu. Der Start ins Spiel sollte vorentscheidend werden. Mit 11:0 legten die Gastgeber hochmotiviert los. Bei D-Squad spielte man zwar freie Würfe aus, aber der Ball fand nicht den Weg in den Korb. Es fehlte der Zug in die Zone.

Im Laufe des ersten Viertels fing man sich wieder und konnte etwas Anschluss finden. Kurz vor der Halbzeit hatte man sogar die Chance den Rückstand zu verkürzen, musste aber nach 2 unnötigen Ballverlusten, die der Gegner eiskalt nutzte mit einem 22:35 Rückstand in die Halbzeitpause gehen.

Im Laufe der zweiten Halbzeit schaffte man es leider nicht mehr, den 10-Punkte-Rückstand entscheidend zu verkürzen und musste sich am Ende geschlagen geben.

Nach der Niederlage in Stürzelberg nun also ein weiterer Verlust, der das Team erst einmal wieder aus dem Rennen um den zweiten Platz geworfen hat.

Ein Dankeschön an Andy Meerkamp und Mike Richter aus der zweiten Mannschaft, die noch kurzfristig für das Team eingesprungen sind.

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr ist nun der TuS Hilden zu Gast in der Sporthalle des Max-Planck-Gymnasiums und der Coach hofft wieder auf einen vollen Kader und viel Unterstützung.

 

Gabriel 15 (3/8 FW), Renka 15 (1 Dreier, 4/5), Grabowski 7 (1, 2/4), Richter 7 (1/4), Flabb 6 (1, 1/2), Bilgin 2 (2/4), Meerkamp 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.