Dezimiertes Team von Dynamic Squad verliert 87:98 in Essen

Aufgrund von zahlreichen Ausfällen und Absagen, reiste das Team um Kapitän El Mahi mit nur sieben Spielern zum Auswärtsspiel nach Essen. Von den Sieben hatten nur drei Spieler beide Trainingseinheiten unter der Woche mitgemacht. Dementsprechend schlecht standen die Vorzeichen am Samstag, doch man wollte sich von der schlechten Ausgangssituation nicht runterziehen lassen und für den wichtigen Sieg kämpfen.

Das erste Viertel wurde mit Anders, Grabwoski, El Mahi, Casten und Gabriel begonnen. Vor allem El Mahi von außen und Gabriel unter dem Korb wussten in ersten Spielabschnitt zu gefallen. Leider vergaß man bei aller offensiven Euphorie ein wenig das Verteidigen, sodass es nach dem ersten Vierte 26:24 aus Sicht der Düsseldorfer stand.

Auch im zweiten Viertel sollte die junge Essener Mannschaft ihre offenen Würfe treffen und vor allem von jenseits der Dreipunktelinie gefährlich bleiben. Da es aber auch bei Dynamic Squad in der Offensive gut lief, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der zum Pausenpfiff bei einem Zwischenergebnis von 50:53 endete.

Das dritte Viertel war, wie so häufig in dieser Saison, das schwächste von Dynamic. Vorne konnte man sich zwar noch einige leichte Punkte erspielen, vieles wurde aber versucht im Eins-gegen-Eins zu lösen. Außerdem machte sich ein deutlicher Kräfteverschleiß langsam aber sicher bemerkbar. Dementsprechend konnte die ETB ihren Vorsprung auf 68:77 ausbauen.

Im letzten Viertel bäumten sich die Landeshauptstädter noch einmal auf, konnten das Spiel aber zu keinem Zeitpunkt mehr ausgleichen. In den letzten Minuten war ein wenig die Luft raus, sodass das Endergebnis von 87:98 ein wenig deutlicher aussieht, als es der Spielverlauf wiedergegeben hat. Trotz der widrigen Umstände war Kapitän El Mahi zufrieden mit der Leistung seines Teams, mahnte aber gleichzeitig an, dass ab sofort auch wieder die Ergebnisse stimmen müssen.

Am kommenden Samstag um 19:00 Uhr geht es weiter mit dem Derby gegen Maccabi Düsseldorf, die in dieser Saison bisher ebenfalls gemischte Leistungen zeigen. Über lautstarke Unterstützung freuen sich beide Mannschaften, wenn es in der Koetschaustraße im Max-Planck Gymnasium zum Hochball geht.

Für Dynamic Squad spielten: El Mahi (26 Punkte), Anders (24), Gabriel (22), Casten (8), Kameni (3), Njebong Soho (2), Grabowski (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.