Dynamic Squad gelingt Wiedergutmachung für Hinspielniederlage

Am Samstag, den 21.01.2017 trat Dynamic Squad zum ersten Spiel der Rückrunde gegen die BSG Grevenbroich 2 an. Im Hinspiel hatte es auswärts eine bittere Pleite gesetzt, für die die Jungs diese Woche Wiedergutmachung betreiben wollten. Hierbei musste der Trainer auf Janik, El Fahmi, Casten, Njebong Soho, Aeraki und Grabowski verzichten. Dafür war Neuzugang Chmielowski zum ersten Mal im Kader.

Mit Anders, M. Biergen, El Mahi, A. Biergen und Gabriel startete Coach Gabriel in die Partie. Zu Beginn suchte die Heimmannschaft ihr Glück in konsequenter Penetration zum Korb, die vor allem M. Biergen und Gabriel immer wieder erfolgreich abschließen konnten. In der Defensive wurden den Gästen immer wieder leichte zweite Chancen gewährt, sodass nach dem ersten Viertel eine knappe 22:19-Führung auf der Anzeigetafel stand.

Im zweiten Viertel spielten die Hausherren furios auf und konnten die Führung Punkt für Punkt ausbauen. Nun begonnen auch die Distanzschützen der Dynamic Squad zielsicher zu treffen und am defensiven Brett wurde besser auch gearbeitet. Leider verpasste man es kurz vor Schluss der Halbzeit die zweistellige Führung weiter auszubauen und so schrumpfte der Abstand noch auf acht Punkte, als es mit 45:37 in die Pause ging.

Das dritte Viertel war von viel Kampf und kleineren Nicklichkeiten geprägt. Zu allem Überfluss kassierte auch noch der einzige echte Center der Düsseldorfer, Jan Gabriel, sein fünftes Foul musste von nun an zusehen. Offensiv hielten Anders und M. Biergen die Landehauptstädter im Spiel. 61:55 stand es vor Beginn des letzten Viertels.

Im letzten Viertel sollte sich dieses Basketballspiel noch zu einem echten Krimi entwickeln. Fünf Minuten vor Schluss führten die Düsseldorfer noch komfortabel, doch die Herausstellung von M. Biergen fügte dem Spiel einen Bruch zu. Die Grevenbroicher konnten sich immer näher herankämpfen und gingen 30 Sekunden vor Schluss sogar in Front. El Mahi zog in der Folge beherzt zum Korb und konnte beide Freiwürfe sicher verwandeln. In der Defensive erlaubten die Hausherren keinen Punkt mehr und siegten schlussendlich verdient mit 75:73.

Am nächsten Samstag um 20 Uhr spielen die Gabrieljungs bei den bis dato sieglosen Kult-Sportlern aus Wuppertal. Dass dieser Gegner nicht unterschätzt werden sollte, zeigt der knappe Hinspielerfolg. Ein Sieg würde den dritten Tabellenplatz weiter festigen.

Für Dynamic Squad spielten: Anders (26 Punkte), M. Biergen (21), Gabriel (13), El Mahi (6), Hilbig (4), Chmielowski (3), A. Biergen (2), Kameni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.