Knappe Niederlage im Derby

An diesem Wochenende stand für die Mannschaft um Kapitän El Mahi das Derby gegen die TG aus Düsseldorf an. Mit von der Partie waren wieder Coach Jens Gabriel und sein Bruder Jan, die rechtzeitig aus dem Skiurlaub zurückkehren konnten. Das Team wollte sowohl die schwache Leistung aus der letzten Woche gegen Uerdingen vergessen machen, als auch die deutliche Niederlage aus dem Hinspiel.

Die Starting Five aus Anders, El Mahi, M. Biergen, A. Biergen und El Fahmi erwischte einen holprigen Start in die Partie. Nach wenigen Minuten sah Coach Gabriel sich gezwungen die erste Auszeit zu nehmen, um den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen. In der Folge spielten die Gäste eine aggressivere Verteidigung und kamen auch in der Offensive immer wieder zu gut herausgespielten Punkten. Verdientermaßen ging Dynamic Squad mit einer 21:13-Führung in die erste Viertelpause.

Offensiv sollte das zweite Viertel noch immer gut laufen, doch in der Defensive schlichen sich bei den Grünen nun immer mehr Unaufmerksamkeiten ein. Die Dreierschützen wurden zu oft offen stehen gelassen und auch die Rebounds wurden unter dem eigenen Brett nicht mehr immer konsequent eingesammelt. Dennoch konnte man einen knappen Vorsprung von 36:35 in die Halbzeit retten.

Das dritte Viertel war wie nun schon so oft in dieser Saison das schwächste der Gabrieljungs. Im Angriff verfiel man zusehends in Einzelaktionen und abseits des Balls wurde sich nicht mehr konsequent freigelaufen. Zu allem Überfluss verstand es die TG ihrerseits immer wieder in entscheidenden Situationen zu punkten und den Gästen so den Wind aus den Flügeln zu nehmen. Dementsprechend ging man mit einem 46:57-Rückstand in das letzte Viertel.

Im vierten Viertel sollte sich das Spiel noch zu einem echten Kampf entwickeln. Die Dynamic Squad scorte in der Offensive verlässlich und immer wieder gelang es sich an die Freiwurflinie zu arbeiten, von wo größtenteils hochprozentig getroffen wurde. Zwei Minuten vor Schluss schien das Spiel wieder offen zu sein, doch zwei wichtige Dreier brachten die TG wieder in Front. Am Ende musste man sich mit einer 69:75-Niederlage begnügen. Dennoch bleibt festzustellen, dass man sich deutlich besser präsentiert hat als noch eine Woche zuvor und nun alles daran setzt, die Saison auf einem guten dritten Platz zu beenden.

Nächste Woche trifft das Team am Samstag, um 19 Uhr im Max-Planck Gymnasium auf die TG Stürzelberg. Das Hinspiel konnte durch einen spektakulären Dreier mit Ablauf der Verlängerung für sich entscheiden. Auch am Samstag wird das Team alles geben, um wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

Für Dynamic Squad spielten: Anders (29 Punkte), M. Biergen (11), El Mahi (7), Gabriel (7), Janik (7), El Fahmi (6), A. Biergen (2), Kameni, Njebong Soho, Chmielowski, Grabowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.