Stark dezimierte Dynamic Squad verliert drittes Spiel in Folge

Mit einer stark dezimierten Mannschaft ging man am Samstag, den 18.02. 2017 in sein Heimspiel gegen den Gast aus Stürzelberg. Mit nur sechs Mann, inklusive Trainer Jens Gabriel wollte man dennoch den Kraftakt versuchen und die zwei Punkte in Düsseldorf behalten.

Das erste Viertel ließ sich gut an und die Starting Five aus Gabrowski, Janik, M. Biergen, A. Biergen und El Fahmi konnte das Spiel offen gestalten. Dem Druck der Gäste setzte man immer wieder schöne Pässe entgegen und auch am eigenen Brett arbeitete man konzentriert. Mit einem knappen 14:16-Rückstand ging es in die erste Viertelpause.

Im zweiten Viertel merkte man den Düsseldorfern den hohen Kräfteverschleiss aus dem ersten Viertel bereits an. In der Defense wurden immer wieder Fouls begangen, weil man einen Schritt zu spät kam und in der Offensive mehrten sich die Turnover, die für Stürzelberg immer wieder zu leichten Fast Break-Punkten führten. Einzig der zum Spieler umfunktionierte Coach Gabriel konnte in dieser Phase konstant am Brett punkten. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel ein 28:40 aus Sicht der Gastgeber.

Das dritte Viertel, schon so oft das schwächste der Squad in dieser Saison, sollte in diesem Spiel zu ihrem besten werden. 25 Punkte konnte man in der Offensive erzielen und in der Verteidigung wurden nur starke 13 Punkte zugelassen. In dieser Phase taten sich vor allem Janik und A. Biergen positiv hervor. Bei einem ausgeglichenen Spielstand von 53:53 ging man in den Schlussabschnitt.

Im letzten Viertel musste die Mannschaft um Coach Gabriel dem intensiven Spiel und der überaus kurzen Auswechselbank Tribut zollen. Obwohl man weiterhin einen großen Kampf lieferte, waren die Gäste einfach zu frisch und abgezockt, um sich das Spiel noch aus der Hand reißen zu lassen. Am Ende stand ein 65:78 zu Buche.

Nach der Karnevalspause reisen die Squadler am 04.03.2017 zu der in letzter Zeit stark aufspielenden Mannschaft aus Duisburg-West. Der erste Sprungball ist um 20 Uhr. Das Team um Kapitän El Mahi will die zwei Trainingswochen nutzen, um die aktuelle Niederlagenserie beenden zu können und einen Platz im oberen Mittelfeld zu sichern.

Für Dynamic Squad spielten: Janik (24), Gabriel (14), A. Biergen (10), M. Biergen (8), Grabowski (5), El Fahmi (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.