Vierte Niederlage in Serie

Auch gegen Duisburg West sollte es der Mannschaft um Kapitän El Mahi nicht gelingen die aktuelle Niederlagenserie zu beenden. Mal wieder mit stark dezimiertem Kader angereist, wollte man zumindest kämpfen, um den Anschluss an die oberen Plätze nicht vollends zu verlieren.

Die Starting Five aus Kameni, M. Biergen, El Mahi, A. Biergen und Jan Gabriel startete stark in die Partie und konnte sich schnell einen Vorsprung erkämpfen, der bis zum Viertelende auf 25:13 ausgebaut werden konnte.

Das zweite Viertel lief vor allem in der Offensive schlechter. Man verfiel in Einzelaktionen und lud den Gegner durch überflüssige Turnover immer wieder zum Fast Break ein. Folgerichtig schrumpfte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 35:30.

Das dritte Viertel war wie schon so oft in dieser Saison das mit Abstand schwächste der Squadler. Gerade einmal neun Punkte konnte man in der Offense erzielen, während man 23 Punkte kassierte. Mit einem 44:53 Rückstand ging man so in das letzte Viertel.

Auch im abschließenden Viertel musste das Team dem Kräfteverschleiß und der hohen Foulbelastung Tribut zollen. Die Duisburger fanden an diesem Tag immer eine Antwort und gewannen letztendlich verdient mit 59:72.

Am kommenden Samstag, den 11.03.2017 geht es für die Mannschaft von Coach Gabriel zum schweren Auswärtsspiel nach Oberhausen. Dort soll mit großem Einsatz die aktuelle Niederlagenserie beendet und die Rückrunde nicht vollends abgeschenkt werden,

Für Dynamic Squad spielten: M. Biergen (11 Punkte), Jan Gabriel (11), A. Biergen (10), El Mahi (9), Janik (9), Jens Gabriel (7), Kameni (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.