Kein Sommercamp? Egal! Meldet euch jetzt zum Herbstcamp 2016 an!!



Schlechte Nachrichten für alle basketballbegeisterten Kids. Das DSquad Sommercamp findet 2016 leider nicht statt!
Dafür freuen wir uns umso mehr, wenn ihr alle zum Herbstcamp vom 10. – 13. Oktober kommt!

Also, nicht lange ärgern, sondern weiter an euren Skills arbeiten, um den Coaches beim Herbstcamp zeigen zu können wo es lang geht!
Auch in diesem Herbst erwartet euch die Möglichkeit in unterschiedlich starken Gruppen die neuesten Tipps und Tricks von unseren Coaches zu lernen. Es wird wie immer ein tolles Campoutfit geben, sowie jede Menge Action.
Auf euch warten eine Menge packender Skills Challenges (2-Ball, 1-on-1, 3er Contest etc.) und am letzten Camp-Tag steht natürlich noch das All-Star Game an!
Die besten und am meisten verbesserten Campteilnehmer erhalten zum Abschluss des Camps außerdem die gebührenden Ehrungen. Für reichlich Verpflegung wird auch beim Herbstcamp 2016 gesorgt sein.

Wir freuen uns auf euch!!

Grüße vom DSquad Team

Plakat2016_2

 | TAGS Allgemein |

DSquad II vs. ISD Sportverein 64:48 [20.09.2015]



Diese Woche erhielten wir Besuch von den Männern der International School Düsseldorf und trafen hierbei auf einen alten Bekannten. Mit Heiko Hutmacher verließ uns in dieser Spielzeit ein wichtiger Baustein unseres Kaders. Wir wollten an die so gut gespielte zweite Hälfte der Vorwoche anknüpfen um relativ schnell für klare Verhältnisse sorgen zu können doch dies gelang uns zumindest anfangs nicht so wie erwünscht. Stand nach Viertel 1 19:14
Im zweiten Viertel das Spiel zunehmend physischer. Entsprechend fielen auch die Pfiffe der Refs aus. Der erste Spieler musste seitens der Männer der International School das Feld Ende des zweiten Viertels nach 2 unsportlichen Fouls verlassen. Am Ende standen satte 35 Freiwürfe auf unserem Konto.
Zur Halbzeit konnten wir die Führung auf 11 Punkte ausbauen. Durch einen guten Start ins dritte Viertel wollten wir dem ganzen nun ein Ende setzen. Viertelpausenstand 52:37. Wir verteidigten konsequent und vermieden einfache Punkte des Gegners. Ein größerer Vorsprung Ende des 3ten Viertels wäre durchaus realistisch gewesen aber leider fehlte uns anscheinend die nötige Energie. Der Bann war dennoch gebrochen und wir konnten einen weiteren Sieg einfahren. Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei. Entsprechend liegt nun eine 4 wöchige Pause vor uns die wir intensiv für die weitere Vorbereitung nutzen wollen.
Punkte (3er):
Manthey 4; Richter 4; Kameni 3; Klabunde 15 (3); Roenick 13; Rösche 15; Meerkamp 2; Wollny 11(1)

 | TAGS Allgemein |

DSquad II vs. BG Kaarst-Büttgen II 62:44 [12.09.2015]



Mit lediglich 8 Spielern konnten wir zum ersten Auswärtsspiel der Saison anreisen. Aufgrund des Nichterscheinens des Gegners in der vorherigen Woche sollte dies nun der erste Prüfstein der neuen Saison werden.
Beide Teams starteten nervös. Kaarst konnte die 1. Hälfte relativ spielbestimmend gestalten. Wir hingegen hielten uns durch immer wieder kleine Runs auf Schlagdistanz. Halbzeitstand -2 aus Sicht der Dynamic Squad Zweitvertretung.

Die Ansprache von Coach Paul war deutlich. Bessere Defense und mehr Konzentration in der Offense. Wir leisteten uns in der ersten Spielhälfte sehr viele unnötige Turnover und konnten froh sein, dass der Gegner diese nicht immer verwerten konnte. Die Ansprache fruchtete. Bereits im dritten Viertel konnten wir dem Gegner den Zahn ziehen und brachten das Spiel durch ein starkes Schlussviertel nach Hause. Was wir in Hälfte eins verwarfen trafen wir nun in der zweiten Spielhälfte während Kaarst sich die Finger in eigener Halle Wund schoss. Immer wieder konnten wir der Heimmannschaft durch konsequente und aggressive Defense die Würfe erschweren und kamen auf der Gegenseite sehr oft zu einfachen Punkten.
Es gibt definitiv noch einige Baustellen aber auf der zweiten Halbzeit können wir aufbauen. Bereits im letzten Jahr konnten wir mit beständiger Defense auftrumpfen während es in der Offense oft an Kreativität fehlte.
Nächste Woche erwarten wir am 20.09.2015 um 18Uhr die Jungs der ISD Düsseldorf.

 | TAGS Allgemein |

DSquad vs. Osterather TV 80:66 [12.09.2015]



dsquad otv

 | TAGS Allgemein |

Dynamic Squad vs. BG Kamp-Lintfort 71:77 [05.09.2015]



DS vs BG K-L
Quelle: RP-Online

 | TAGS Allgemein |

1. Spieltag der Saison 2015/2016



Die neue Saison ist da!!!

Am ersten Spieltag der Saison bekam es die erste Herrenmannschaft von Dynamic Squad mit dem Absteiger aus Kamp-Lintfort zu tun. Der Spielbericht zur unglücklichen Niederlage der stark veränderten Mannschaft aus Düsseldorf folgt in Kürze.

Die zweite Herren erwischte hingegen einen „erfolgreicheren“ Start in die Saison und gewann durch Nicht-Erscheinen des Gegners 20:0.

 | TAGS Allgemein |

Kommt alle und helft!!



spiel-gegen-kaelte-2014-banner

 | TAGS Allgemein |

Spiel gegen die Kälte – 14.12.2014



> Dynamic Squad vs Osterrather TV (Oberliga)
> Sonntag, 14.12.14 – 16h
> Decken sammeln für den guten Zweck!
> Musik, Snacks & Drinks und Überraschungsgeschenk für alle Kinder

Wie bereits in den vergangenen Jahren nutzen wir auch dieses Jahr am 14.12.2014 zum letzten Saisonspiel vor der Winterpause die Gelegenheit und sammeln Decken für die jenigen die in der kalten Jahreszeit auf der Strasse übernachten müssen.

Daher bitten wir alle Fans zahlreich zum Spiel der Dynamic Squad 1.Herren Mannschaft gegen den Osterrather TV zu erscheinen und alte Decken mitzubringen! Die gesammelten Decken werden direkt im Anschluss an das Spiel an das Obdachlosenprojekt „Trebe Cafe“ übergeben, welche sich um obdachlose Frauen in Düsseldorf kümmert!

Neben der Sammelaktion wird es guten Basketball und natürlich wieder Musik, Snacks & Drinks und ein Überraschungsgeschenk für alle Kinder geben.

Wir freuen uns auf euch!

 | TAGS Allgemein |

BG Duisburg West vs. Dynamic Squad 87:75 [08.11.2014]



Dynamic Squad erleidet am Samstag Abend ihre dritte Niederlage gegen Duisburg West. Coach Mauro konnte, wie so häufig in dieser Saison, nicht auf alle Spieler zurückgreifen. Zu allem Überfluss stellte Soufian beim Aufwärmen fest, dass er nicht einsatzfähig war und während des Spiels kugelte sich Aufbau Kofi auch noch seine Schulter aus (Gute Besserung an dieser Stelle!).
Das Spiel begann gut für Dynamic Squad, die im ersten Viertel eine konstante Führung von 5-7 Punkten hatten. Eine Konzentrationsschwäche zum Ende des Viertels wusste Duisburg jedoch zu nutzen und durch einen Korberfolg in den letzten Sekunde gelang es ihnen, am Ende des ersten Viertels mit 26:25 in Führung zu gehen.
Das zweite Viertel des Spiels verlief nicht allzu verschieden von dem ersten, beide Teams waren gleichauf, außer dass Dynamic Squad weiter vom Pech verfolgt wurde. Kofis Schulterverletzung brachte eine kurze Spielpause mit sich, bis er ins Krankenhaus gebracht wurde. Ergebnis zur Halbzeit 43:41 für Duisburg.
Zu Beginn des dritten Viertels und begannen die Probleme bei DSquad, bzw. viele Nachlässigkeiten in der Verteidigung. Die Heimmannschaft spielte schnell einen Unterschied von 10 Punkten heraus, den sie bis zum Ende des Viertels zu verteidigen wussten. Zu Beginn des letzten Abschnittes wechselte DSquad auf Zonenverteidigung, die in den ersten paar Minuten großen Erfolg brachte. Durch leichte Ballverluste der Duisburger, und ein paar Fast Breaks, kam Dynamic Squad wieder auf 4 Punkte heran. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft konnte diese sich wieder besser organisieren und in Folge mit ein paar Schüssen von hinter der Dreierlinie und einigen Ballgewinnen den Abstand wieder auf +10 zu erhöhen. Diese Führung gaben sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Endstand 87:75

Nach sechs Spielen hat DSquad nun eine Bilanz von 3 Siegen und 3 Niederlagen.










Punkteverteilung:
Jones 10, Mhikitarian 0, El Mahi 21, Kalesse 8, Jakisic 21, Bernardis 2, Gabriel 5, Biergen 8, Aeraki dnp

 | TAGS Allgemein |

TG Stürzelberg vs. Dynamic Squad 61 : 79 [26.10.2014]



Am letzten Wochenende war es nun endlich wieder soweit, nach knapp einem Monat Herbstferien Pause trat unsere erste Mannschaft am Sonntag gegen die altbekannte Truppe aus Stürzelberg an!

Dynamic Squad konnte trotz langer Spielpause allerdings immer noch nicht auf den vollen Kader zurückgreifen und hatte so wieder einmal nur mit 8 Spieler auf dem Anschreibebogen. Beide Teams legten offensiv von Beginn an sehr gut los und punkteten nach belieben. Dies war allerdings teilweise eher den Nachlässigkeiten in der Defense geschuldet, da sowohl Stürzelberg als auch D-Squad im ersten Abschnitt beide noch nicht mit der benötigten Härte spielten.

Dies änderte sich auch im 2ten Viertel nicht wirklich, trotz gewohnt temperamentvoller Viertelpausen-Ansprache von Coach Canonni. Positiv im Spiel von D-Squad stachen vor allem die zwei Neuzugänge Eddie Jones & Michel Jakisic auf die nach Belieben scorten und den Vorsprung ständig auf über 10 Punkte hielten. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnte die TG den Abstand auf einen einstelligen Wert schrumpfen lassen. Halbzeitstand: 41:50

Nach der Halbzeitpause wurde auf beiden Seiten nun mehr Wert auf die Defensive gelegt und dementsprechend niedrig war das Ergebnis im 3 Viertel mit 8 zu 12. Nach einem letzten Comeback-Versuch Anfang des 4ten Viertels von den tapfer kämpfenden Stürzelbergern machte die Truppe dank starker Leistung von den „Big Men“ Kalesse, Aeraki & El Mahi Mitte des letzten Spielabschnitts alles klar und sicherte sich den 2. Saisonsieg.

So hat man nach dem 4 Spieltag nun eine ausgeglichene Bilanz und noch mächtig Luft nach oben…

1. Viertel: 21 : 29
2. Viertel: 20 : 21
3. Viertel: 8 : 12
4. Viertel: 12 : 17

Punkteverteilung:

Hilbig 0 / Jones 26 / El Mahi 11 / Kalesse 7 / Aeraki 17 / Jakisic 10 / Nitsche 4 / Biergen 4

 | TAGS Allgemein |

Herbst Camp 2014. Wir wissen, was Du diese Ferien Großartiges gemacht hast.



4 Tage, 8 Coaches, 76 Kinder und Jugendliche. Das Herbst Camp der Giants in Zusammenarbeit mit D-Squad war auch dieses Jahr toller Erfolg. Campleiter Robert Rogowski (Giants): „Wir machen das ja nun schon ein bisschen länger, aber es ist immer wieder schön zu sehen, mit was für einer Begeisterung die Kids dem organenen Ball hinterherjagen. Find ick jut!“ Außergewöhnlich diesmal der hohe Anteil an jüngeren Kids, besonders im Jahrgang 2004 ud 2005. Da muss einem um die Zukunft des Basketballs in Düsseldorf nicht bange werden.

Vom 6. bis 9. Oktober blieb das Smartphone unbeachtet in der Tasche liegen. Ab morgens um zehn bis nachmittags um fünf war in den Hallen des Comenius-Gymnasiums und des Cecilien-Gymnasiums Dribbeln, Dunken und Shooten angesagt. Die qualifizierten Coaches teilten ihre Schützlinge je nach nach Leistungsstand in vier Ligen auf und konzentrierten sich dann mit ihnen auf das Verfeinern von Technik, Koordination und Athletik. Rein in die Trikots, die vom Sponsor Afew unterstützt werden und los geht’s.
Gruppenübungen wechseln sich mit dosiertem Einzeltraining ab. Der Eine oder Andere bekommen wertvolle Tipps von den Coaches, um das Spiel zu verbessern. Schließlich hat man vier Tage Zeit an den Feinheiten zu arbeiten.
Aber bei aller Ernsthaftigkeit darf sich niemand das Camp als beinhartes Trainingslager vorstellen. Eines steht bei allem im Vordergrund: Spaß am Basketball und Spaß in der Gruppe. Selbst die 2-Meter-Jungs lassen sich gerne von den Knirpsen hochnehmen. Wie immer erleben wir eine gute Disziplin der Kids und einen tollen Zusammenhalt.
Abschluss des Camps sind zahlreiche Wettbewerbe, bei denen es Preise zu gewinnen gibt. Außerdem werden von den Coaches zum Beispiel der Most Improved Player oder Best Player of Camp gewählt.
Das nächste Camp wird kurz nach Neujahr in den Winterferien stattfinden. See you there!


5

7

6

4

3

2

1


 | TAGS Allgemein |

Dynamic Squad vs Giants Düsseldorf 2 68:82 [28.09.2014]



Es war ein noch nicht eingespieltes Team, welches sich am Sonntag Nachmittag auf Seiten der Dynamic zusammen fand. Spieler kehrten nach langer Trainingspause von Geschäftsreisen, Urlauben und Ausbildungsmarathons zurück. So begann das erste Viertel vorhersehbar, die Chemie zwischen den Spielern stimmte einfach noch nicht. So fanden Pässe der Aufbauspieler selten den freien Mann, Plays wurden angesagt jedoch nicht gelaufen und auch einfache Würfe wurden nicht verwandelt. Düsseldorfs Riesen trafen ihre Schüsse, Frank Hermans räumte mit seinen Kollegen offensiv, wie defensiv ordentlich auf unter dem Korb und wusste seine 200 Zentimeter einzusetzen, Dreier gingen rein und fragwürdige Calls fielen günstig aus. Dynamic wanderte mit einem 23 Punkte Rückstand in den Keller und konnte zur Halbzeit einen Punktestand von 27-44 halten. Trotz der erschütternden ersten Halbzeit glaubte man kollektiv an den Sieg. Coach Mauro Cannoni fand die richtigen Worte und konnte seine Mannschaft nochmal voll motivieren. Aufgewacht! So gelang es Dynamic Squad im dritten Viertel seinem Ruf gerecht zu werden und mir nichts dir nichts den Rückstand wieder aufzuholen und sogar mit einem Punkt in Führung zu gehen. Impulse wurden von Aufbauspielern Awlakpui und Biergen gesetzt, El Mahi ging mit bestem Rebound Verhalten voran, Kalesse durchbrach die Schallmauer währen der infamous Bankspieler Renka- genauso wie Aeraki- sein Händchen fand. Es wurde hart verteidigt, nichts verschenkt und ausgeboxt. Wie durch einen Fluch verfiel der Squad im vierten Viertel wieder ins alte Muster. Die Verteidigung erinnerte an den Busta Rhymes Hit „Make it Clap“, die Refs antworteten mit dem Juelz Santana Hit „Whistle Song“ und die Giants nahmen dankend an. Viele Gründe ließen sich finden warum es in die Hose ging aber im Endeffekt war man nicht bereit Fehler von anderen auszubügeln, nicht bereit Plays ordentlich zu laufen und zu nervös um im vierten Viertel, das wieder heiß gewordene Eisen zu Ende zu schmieden.

Renka: 18, Aeraki: 13, Biergen: 10, Kalesse: 9, Nitsche: 8, El Mahi: 6, Awlakpui: 4, Mkhitarian: 0, Hilbig: 0

 | TAGS Allgemein |

Dynamic Squad 2 vs Giants Düsseldorf 3 71:34 [28.09.2014]



Es wurde am Ende dann doch einfacher als wir erwartet hätten. Wir trafen auf eine junge Truppe der Giants Düsseldorf. Diese bestand lediglich aus NBBL Spielern. Uns war klar, dass wir uns auf 40 Minuten Full Court Presse einstellen mussten. Eine kurze Ansprache vor dem Spiel und die Marschroute war klar. Der sehr klein gewachsene Gegner war uns rein körperlich betrachtet vollkommen unterlegen. Der Ball sollte überwiegend über unsere Center laufen. Defensiv einigten wir uns auf eine Zonenverteidigung. Die Taktik sollte bereits im ersten Viertel aufgehen. Mit unserer Zonenverteidigung kamen die Jungs der Giants zu keinem Zeitpunkt des Spiels zurecht. Stattdessen verfehlten unzählige Dreipunktwürfe ihr Ziel. Auf der anderen Seite ging unser Plan ebenfalls auf. Im ersten Viertel scorten fast ausschließlich unsere Center. Außerdem konnte Neuzugang Antonio überzeugen. Mit einer 16:2 Führung gingen wir dann in den zweiten Spielabschnitt.
Eigentlich gibt es dem nicht mehr viel hinzuzufügen. Der Spielverlauf änderte sich nicht mehr großartig. Die gut ausgebildeten Jungs der Giants kamen zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel und verschossen ihr gesamtes Pulver jenseits der Dreierlinie. Unter den Körben kamen Niklas Uellner, Jan Blume und Robert Roenick immer wieder zu einfachen Punkten.
Erfreulich bleibt festzuhalten, dass wir unseren Stiefel konsequent weiter spielten. In der Vergangenheit gelang uns dies nicht immer. Klar gab es auch in diesem Spiel Phasen in denen es nicht so rund lief aber alles in allem zeigten wir eine recht ausgeglichene Leistung im gesamten Kader. Die Center wurden immer wieder gezielt angespielt aber auch Fastbreakpunkte gelangen uns hin und wieder. Flügelspieler Fabian Manthey zeigte hier mit 14 Punkten eine solide Partie. Aufs ganze Spiel gesehen fanden lediglich 2 Dreier ihr Ziel. Wie oben bereits erwähnt war es auch nicht unser Ziel den Ball von außen in den Korb zu befördern. Es gibt allerdings auch Spieler die ohne einen getroffenen Dreier nicht gut schlafen können und so zwang Aufbauspieler Janusch Wollny im vierten Viertel den Ball regelrecht in den Korb. Der Kyle Korver Rekord aus der NBA kann also noch geknackt werden. Nun geht es in die Herbstpause. Mal abwarten was die noch junge Saison so zu bieten hat.

Punkteverteilung
Manthey 14, Wollny 5 (1), Borowicz, Hutmacher 1, Richter 2, Meerkamp, Milles 2, Uellner S., Velez Garcia 11 (1), Uellner N. 15, Roenick 11, Blume 10

 | TAGS Allgemein |

BSG Grevenbroich 3 vs Dynamic Squad 2 90:60 [20.09.2014]



Voll motiviert reisten wir nach Grevenbroich um uns dem Aufsteiger aus der Kreisliga zu stellen. Wir wussten nicht was auf uns zukommen würde. Die Elephants aus Grevenbroich strotzen förmlich vor Qualität und Kadervielfalt von der wir uns bereits im letzten Jahr überzeugen konnten. Auch dieses Jahr streben die Jungs wieder den Aufstieg an und haben aus unserer Sicht ziemlich gute Karten. Leider fehlten mit Jan Blume sowie Robert Roenick zwei unserer wichtigen Center.
Auch hier startete das Spiel ausgeglichen. Der Ball lief gut und wir kamen hin und wieder zu einfachen Punkten unter dem Korb. Dann irgendwann folgte der erste Einbruch. In den ersten 1 ½ Vierteln zerlegte die gegnerische Nummer 5 unsere Verteidigung nach Belieben. Bereits 22 Punkte standen auf dem Konto des Flügelspielers. Mitte des zweiten Viertels verletzte sich dieser leider und konnte im Anschluss nicht mehr auflaufen. Gute Besserung an dieser Stelle…
Wir liefen nun einem Rückstand von -20 hinterher. Anfang des dritten Viertels kämpften wir uns wieder heran. Die Grevenbroicher trafen nicht mehr und wir kamen immer wieder zu einfachen Punkten. Trotzdem betrug der Rückstand noch -12. Unser Wille den Rückstand weiter zu verkürzen wurde relativ schnell gebrochen. Plötzlich wieder -25 und nun war auch klar, dass wir diesen Rückstand nichts mehr drehen können.
Glückwunsch an die Jungs aus Grevenbroich. Sollten sie ihre Kadertiefe über den Verlauf der Saison halten können wird einem erneuten Aufstieg aus unserer Sicht nichts im Wege stehen. Die Elephants laufen mit einer schwer zu spielenden Truppe auf bestehend aus Jungen schnellen Guards sowie einigen nicht gerade klein gewachsenen Centern unter dem Korb.
Leider liegt mir kein Spielbericht vor so dass die Punkteverteilung an dieser Stelle entfällt. Im nächsten Spiel treffen wir auf die junge Truppe der Giants Düsseldorf. Mal sehen was uns dort erwartet.

 | TAGS Allgemein |

Dynamic Squad 2 vs DJK Kleinenbroich 61:57 [14.09.2014]



Am 14.09.2014 startete für uns die neue Bezirksligasaison und wir eröffneten diese direkt mit einem Topspiel gegen die Jungs aus Kleinenbroich. Wir traten mit einem 12 Mann Kader an. Neu an Bord der Dynamic Squad Zweitvertretung sind Heiko Hutmacher, Daniel Klabunde (ehemals 3. Herren D-Squad) und Antonio Velez Garcia (ehemals SG Langenfeld). Der Gegner reiste lediglich mit 8 Spielern an.
Typisch für ein erstes Saisonspiel starteten beide Teams nervös. Priorität hatte die Verteidigung des gegnerischen Rene al Zahers. In erster Linie kümmerte sich Flügelspieler Mike Richter um die schwierige Aufgabe. Robert Roenick und Heiko Hutmacher unterstützten ihn im Laufe des Spiels dabei. Mit seiner Ausbeute von 13 Punkten konnten wir am Ende des Spiels mehr als zufrieden sein.
Mal wieder gut aufgelegt zeigte sich Aufbauspieler Janusch Wollny. Der Topscorer des Spiels zeigte mit 14 Punkten sowohl in der Offense als auch in der Verteidigung eine solide Vorstellung.

Außerdem war schön zu sehen, dass unsere Center die körperliche Überlegenheit konsequent ausnutzen konnten. Angeführt von Philipe Rösche zeigten auch Robert Roenick und Niklas Uellner eine solide Vorstellung. Wir konnten uns durch Offensivrebounds die eine oder andere zweite Chance erarbeiten und kamen regelmäßig zu einfachen Punkten am Brett.
Am Ende des dritten Viertels stand es 45:33 für die Grünhemden der Dynamic Squad. Die Defense stimmte also. Nun wollten wir zum Start des letzten Spielabschnitts einen drauf legen aber es kam mal wieder alles anders. Mit 3 schnellen Dreiern direkt zu Beginn des vierten Viertels egalisierte Mr. Winkel den Kleinenbroicher Rückstand binnen 2 Minuten und zeigte uns auf, dass in diesem Spiel der Sieger noch lange nicht feststeht. Zu unserem Glück zeigten die Kleinenbroicher Nerven von der Freiwurflinie. Lediglich 3 der 10 folgenden Freiwürfe konnten verwandelt werden. So konnten wir uns 2 Minuten vor Schluss zumindest wieder auf 7 Punkte absetzen und den Sieg so nach Hause holen. Das hätte auch anders ausgehen können.
Zusammenfassend waren wir mit unserer Leistung zufrieden. Besonders unter dem Korb konnten wir unsere Überlegenheit ausspielen. Nach 6 wöchiger Ferienpause konnten wir mit unserer Leistung zufrieden sein. Den Dämpfer erhielten wir allerdings im kommenden Spiel gegen den Aufsteiger aus Grevenbroich.

Punkteverteilung:

Manthey 6 ( 1), Wollny 14 (4), Borowicz 5 (1), Hutmacher 4, Richter 5, Meerkamp, Milles 2, Klabunde, Velez-Garcia, Uellner N. 6, Roenick 10, Rösche 9

 | TAGS Allgemein |